Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies
erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berichte und Medien

Gründung Rope Skipping Landesverband Niederösterreich

Am 18.3.2021 wurde der Rope Skipping Landesverband NÖ (RSLV NÖ) gegründet.
Niederösterreich ist somit nach dem Burgenland das 2. Bundesland mit einem eigenen Rope Skipping Landesverband.
Derzeit sind 5 niederösterreichische Vereine vertreten.

Die Positionen des Vorstandes im RSLV NÖ werden von folgenden Personen besetzt:

Obfrau: DI Tina Kretschmer
Obfrau-Stv.: Hannah Göttfert BSc.
Kassierin: Elisabeth Glatz BEd
Schriftführerin: Gudrun Göttfert.

Die ersten Aufgaben des neu gegründeten Verbandes werden die Durchführung einer online-Challenge im Frühjahr
und die Abhaltung der Landesmeisterschaft im Herbst sein.

Wir freuen uns mit diesem Schritt den Rope Skipping-Sport in Niederösterreich auf
eine neue Ebene zu heben und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit allen
Rope Skipping-Begeisterten in unserem Bundesland.

foto vorstand noe

 Bild: Vorstand des RSLV NÖ

obere Reihe:
links: Elisabeth Glatz BEd
rechts: DI Tina Kretschmer

untere Reihe:
links: Gudrun Göttfert
rechts: Hannah Göttfert BSc

Um die Zeit bis das Christkind kommt in diesem besonderen Jahr zu verkürzen gibt es nun den - vermutlich ersten - Rope Skipping Adventkalender. Jedes Türchen bringt einen Gruß von Springern und Springerinnen aus aller Welt.

Hier kommt ihr zum Adventkalender.

Ingrid Vukusic vom TGUS in Salzburg bietet ab 17. Februar Rope Skipping Stunden für Zuhause an.
 
Dies Stunden finden mittwochs von 17.30 bis 18.30 statt und Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren, aber auch Erwachsene sind willkommen.

Vorerst finden die Einheiten per Zoom statt. Es wird also eine halbwegs stabile Internetverbindung benötigt und ein Gerät für die Videokonferenz. Außerdem natürlich ein bisschen Platz und etwas zum Drüberspringen. Sollte kein richtiges Springseil zur Verfügung sein, ist das für den Anfang auch kein Problem.

Anmeldung (zum Schnuppern) über Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, bitte Alter angeben. Zoom-Link wird dann zugeschickt.

Der neuerliche Lockdown in Österreich rückt einen gemeinsamen Wettkampf wieder einmal in die Ferne. Doch es gibt ein kleines Trostpflaster: Das erste Austian Home Masters. In einem "Standard" Bewerb, der an die üblichen Disziplinen angelehnt ist und einem "Special" Bewerb mit etwas ungewöhnlicheren Aufgaben kann sich jeder Springer austoben.

Anmeldeschluss ist der 20. Dezember, dann kann bis zum 24. Jänner geübt und Videos eingeschickt werden. Unter allen TeilnehmerInnen werden schließlich tolle Goodies verlost. Die Gewinner jeder Altersklasse nehmen dabei drei Losen teil, alle anderen Teilnehmer mit nur einem.

Alle weiteren Infos und die Anmeldung gibt es hier.

 

Liebe Rope Skipping Familie,
das Jahr 2020 war für jeden eine Herausforderung. Voller Elan konnten wir zu Beginn des Jahres mit der
Gründung des eigenen Verbandes zuversichtlich in die Zukunft starten. Leider machte uns, so wie allen
Sportarten, die COVID-19-Pandemie sehr zu schaffen. Kurz vor unserer ersten selbst ausgetragenen Ös-terreichischen Meisterschaft kam es zum ersten Lockdown und zur Absage aller Sportevents in Öster-reich. Aber auch weltweit konnten fast alle Sportereignisse, wie die olympischen Spiele in Tokio, die Fußballeuropameisterschaft, … nicht stattfinden. Auch die zum ersten Mal von der IJRU auszutragende Weltmeisterschaft im Rope Skipping fiel der Pandemie zum Opfer.

In Österreich konnten im späten Frühjahr und im Sommer doch noch einige Events erfolgreich abgeschlossen werden. In Niederösterreich wurde die beliebte „Buttonsession“, die sonst im Rahmen der Landesmeisterschaft stattfand, in einem „Online-Event“ durchgeführt. Auch das Camp des Rope Skip-ping Vereins Groß Siegharts konnte mit den behördlich auferlegten Sicherheits- und Präventionsmaß-nahmen stattfinden. Derzeit ist das „Austrian Home Masters“ ausgeschrieben, ein Online-Event mit Speed- und Freestyle-Bewerben. Auch wenn jetzt keine Indoor-Bewerbe durchgeführt werden dürfen, können unsere heimischen Rope Skipper ihr Können zeigen und sich mit anderen Vereinsmitgliedern messen.


Erfreulich für die Entwicklung unseres Sports ist der Beschluss zur Gründung des Rope Skipping Landesverbandes Niederösterreich (RSLV NÖ). Die Vereine dieses Bundeslandes haben sich entschlossen, gemeinsam in diesem Verband, Rope Skipping in NÖ zu organisieren und zu verbreiten. Die behördlichen Schritte zur Gründung des Verbandes werden in Kürze eingeleitet.
Wir haben auch mit der Planung für die ÖM 2021, die im Rahmen der von der Sport Austria organisierten „Austrian Finals“ in Graz stattfinden wird, begonnen. Ein großes Event, das unseren Sport einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird und hoffentlich das Interesse an unserem Sport wachsen lässt.


Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest, ein gutes neues Jahr 2021 und vor allem in dieser Zeit Ge-sundheit für euch und euren Familien. „Positiv denken, negativ bleiben“
Liebe Grüße
Gerhard Blümel

Eine Woche voller Schweiß, Muskelkater, aber vor allem voller Spaß ist wieder vorüber. Trotz geltender Coronabestimmungen konnte in Groß-Siegharts auch 2020 wieder das traditionelle Sommercamp von 10. bis 16. August abgehalten werden. Natürlich ging auch am Camp die Corona-Pandemie nicht vorüber: Die  35 teilnehmenden Springer waren in zwei Gruppen (rot und blau) geteilt und durften nur innerhalb der Gruppen engeren Kontakt haben und auch Masken standen in diesem Jahr auf der Packliste. Organisatorin Tina Kretschmer hatte sich bereits im Vorfeld viele Gedanken über die Umsetzung aller geltenden Corona-Sicherheitsmaßnahmen gemacht.

Trotz all der Hindernisse konnten die Springer aber wieder viel neues von dem wunderbaren Staff-Team lernen, das in diesem Jahr aus Benjamin Schmitz, Nicky Stassijns, Florian Blümel und Timna und Jonas Kretschmer bestand. Außerhalb der Trainings waren die Teilnehmer auch durch Campmama Michi Blümel perfekt betreut. Neben den Trainingseinheiten wurde ein Nachmittag im Waldbad verbracht und die Abende waren mit verschiedenen Aktivitäten gefüllt, wie mit Spielen, einer Rätselrallye oder dem Gestalten des Camp-Sackerls. Am letzten Abend grillte Gerhard Blümel für die Teilnehmer.

Am Sonntag gab es schließlich eine Abschlussshow im Freien. Videos von Camproutine und Staff-Show sind unter folgendem Link zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=5AfbKm67aiE&list=PLdQTvAbqgh_vm2lLkrBXI8RBPsifIKoZ1&pbjreload=101

Seite 1 von 2